Sie sind hier : Homepage →  über www.gfgf.info→  Diplomarbeit

Aug 2007 - Dies ist die erste Formulierung unserer zusammengetragenen Ideen und Vorgaben. Die nachfolgenden Texte können ohne Ankündigung geändert werden.

In Kürze werden wir hier ein oder mehrere Diplomarbeiten anbieten oder vergeben und mit betreuen.

Wie hier im Web schon beschrieben, gibt es in Hainchen ein umfangreiches funkhistorisches Archiv. Die Anzahl der Medien wird irgendwann die 10.000 übersteigen, die Medien sind absolut vielfältig und von historischem Wert.

 

Wir haben die kühne Vorstellung, daß wir den Medien- Katalog auf höchstem Niveau hier im Internet zur Verfügung stellen wollen. Wie gesagt, es geht erst mal um den Katalog. Unser Ansprüche sind hoch, was die Qualität und Quantität angeht.

 

Auch das Userinterface im Web-Browser soll sich auf modernstem Niveau bewegen.

Ein paar Grundlagen, worauf wir aufbauen wollen:

Diese Webumgebung basiert auf der aktuellen Typo3 Version 4.1.2. Das CMS Typo3 ist in PHP 5 programmiert und es liegt eine MYSQL Datenbank zu Grunde.

 

Innerhalb von Typo3 gibt es exzellente APIs und es gibt Typoscript, die Scriptsprache von und für Typo3.

 

Weiterhin gibt es inzwischen nahezu unzählige Erweiterungen (mehrere tausend), sogenannte Typo3 Extensions, die fast alle nur erdenkbaren Ideen und Vorstellungen abdecken, von Foren über Mailingsysteme bis News Feeds.

 

Auch gibt es für Typo3 inzwischen Unmengen von Hilfe-Foren und Newsgroups und Hilfestellungen, sehr viele davon in Deutsch. Alles ist public und überall ist der Source verfügbar.

 

Zur Datenbank:

Alle Datenbank-Aktionen sollen als Grundlage das MYSQL Interface benutzen, sollen aber auch für andere kommerzielle SQL Basen wie DB2, Oracle oder Ingres oder Informix offen sein.

 

Zur Oberfäche:

Alle Abfrage- und auch Eingabe- Programme sollen sich in die aktuelle Benutzeroberfläche (dieser GFGF.info Seiten) integrieren und möglichst barrierefrei sein.

Erste Anfänge der Vorgaben :

Der Interessent sollte Linux, HTML, MYSQL und PHP Erfahrungen sowie einige Grundlagenkenntnisse über Grafikformate wie GIF, PNG und JPG mitbringen. Java und Flash ist nicht erforderlich.

 

Strukturiertes abstraktes Denken wird für das Datenbankdesign sowie die Programmlogik unbedingt erforderlich sein. Dazu wird auch die Einarbeitung in die neue AJAX Web-Technologie kommen, die in naher Zukunft die geforderte Qualität der neuen Web-Oberflächen bestimmen wird.

Was müssen Sie tun bzw. was erwarten wir ?

Sie müssen eine der IT, EDV oder Informatik nahe Fachrichtung gewählt haben und dort Ihren Abschluß anstreben.

 

Weiterhin wird natürlich ein betreuender Professor Ihres Institutes gesucht, dem Sie Ihre Idee dieser Diplomarbeit schmackhaft machen müssten. Die Lokalität Ihrer Hochschule spielt eine untergeordnete Rolle.

 

Die von uns gesetzten Maßstäbe sind wirklich hoch, es ist keine "mal so nebenbei" Arbeit. Eine Mitarbeit ihrerseits setzt Einiges an Engagement voraus. Sie werden davon weder reich noch wohlhabend. Die GFGF ist ein gemeinütziger Verein.

Die Persektive :

Da uns die bisher bekannten Archivsysteme bisher nicht begeistern konnten, wollen wir nur auf den logistischen Grundlagen aufbauen. Die geforderte Benutzeroberfläche muß sich an modernsten Maßstäben orientieren. Das kann für Sie der Start in ein aussichtsreiches Beschäftigungsverhältnis sein.

 

Alle geleisteten Arbeiten sind public (GNU).

 

Das geplante Deutsche Fernsehmuseum (in Wiesbaden oder anderswo) kann zu einem erhöhten Bekanntheitsgrad Ihres Namens beitragen und somit zur wichtigen Sprungschanze in Ihre berufliche Zukunft werden.

 

Gute Denker und Programmierer sind immer gefragt.

Datenbankdesign Gedanken - Grundlagen

Im GFGF Archiv in Hainichen gibt es jetzt schon Unmengen an Dokumentation und es wird zunehmend mehr.

 

Welche Informationen werden später abgefragt, also welche Informationen sollen/müssen wir strukturiert zur Abfrage (im Internet-Browser) anbieten ?

 

In dem Wiesbadener Fernsehfundus stehen an die 400 Tonnen !! Material aus allen Epochen des Fernsehschaffens ab 1952.

 

Nach welchen Kriterien sollte/müsste solch ein Fundus strukturiert oder organisiert werden.

 

Sicher gibt es solche Überlegungen bei den großen Archiven zu Hauf. Doch die SQL Datenbanksysteme haben sich in den letzen 10 Jahren erheblich verbessert. Diese neuen Features wollen wir nutzen.

Könnte Sie diese Idee begeistern und fordern ?

Dann melden Sie sich bitte über unser Kommentarformular hier links in der Navigation.

 

Nach oben

- Werbung Dezent -
zur Homepage © 2007 - Betreiber dieser privaten Seiten ist : G. Redlich / Wiesbaden - . . . hier geht es zu den RDE und Museum-Seiten